BITTE BEACHTEN: Dieses Gerät ist nur für den Leihbetrieb verfügbar!

Der Sphinktertrainer ST-2001 M ist ein Therapiegerät für die Behandlung von verschiedenen Formen der Inkontinenz und der Blasenentleerungsstörung.

Das Therapiegerät erlaubt die Behandlung mittels zeitgesteuertem EMG-Biofeedbacktraining.

Die verschiedenen Behandlungsprogramme unterstützen vor allem das aktive Training von Ausdauer, Kraft und Koordination der Muskulatur sowie des Sphinkterapparates.

Die Messwerte werden auf dem Gerät mittels eines LED-Ovals dynamisch dargestellt.

Durch die Speicherung der Übungsdaten kann der Therapieverlauf dokumentiert und kontrolliert werden. Die Auswertung der Übungen erfolgt optional mittels einer Software am Computer, welche gegebenenfalls auch eine Anpassung der Behandlungsparameter zulässt.

  



  • Anwendungsgebiete
  • Funktionen
  • Lieferumfang
  • Optionales Zubehör
  • Abmessung und Gewicht
  • Anzeige
  • Speicher
  • Stromversorgung
  • EMG-Einstellungen & Spannungsmessbereich
  • Einstellzeiten der Übungen

Stress-, Drang- oder Mischinkontinenz
Stuhlinkontinenz
Prostatektomie oder Analatresie
funktionelle Blasenentleerungsstörung

EMG-Biofeedbacktraining

1x Therapiegerät "ST-2001 M"
1x stabiler Kunststoffkoffer
1x Ladegerät
1x Gebrauchsanweisung
weiteres optionales Zubehör ist je nach Behandlung erforderlich

Maße 190x100x60mm
Gewicht 412g

LED-Anzeigeoval mit 20 LED

Datenspeicher für max. 75 Übungen bzw. 8,5 Stunden

NiMH Akku, 4x Mignonzellen mit min. 400mAh / 1,2V je Akku
Ladegerät zum Aufladen der Akkus

EMG-Spannungsbereich 0 - 100µV
Auflösung von 0,125µV bis 0,5µV (je nach gewählten EMG-Bereich)
EMG-Bereich kann manuell eingestellt werden

Anspannzeit 0 - 200s
Entspannzeit 1 - 200s



Gegenindikation

Gleichzeitiges Anschließen an ein chirurgisches Gerät mit hoher Frequenz kann zu Verbrennungen der Haut an den Kontaktstellen der Elektroden führen. Die Größe der verwendeten Elektroden ist entsprechend der Indikation anzupassen. Das Gerät nicht in Gegenwart brennbarer Gase betreiben. Das Gerät nur verwenden, wenn die sichere Handhabung gewährleistet ist und eine Gefährdung ausgeschlossen werden kann. Die Inbetriebnahme des Gerätes in der Nähe von therapeutischen Kurzwellen- oder Mikrowellengeräten kann zur Instabilität der Ausgangsgrößen führen. Elektroden nie auf Tumoren oder offener Haut anbringen. Bei Haut- oder Schleimhautreizung ist die Therapie abzusetzen und der behandelne Arzt zu informieren.

Klassifizierung nach Medizinproduktegesetz

Medizinprodukt der Klasse IIa