Das Neurova+2 wurde für die Behandlung von verschiedenen neurologischen Krankheitsbildern entwickelt. Es zeichnet sich durch eine intuitive Bedienung, verschiedene Therapiefunktionen und seine Handlichkeit aus.

Dieses Elektrotherapiegerät bietet unter anderem EMG-Biofeedbackprogramme zur Unterstützung des aktiven Trainings von Ausdauer, Kraft und Koordination der Muskulatur.
Die Muskelaktivität wird dabei mittels Oberflächenelektroden erfasst und auf dem Grafikdisplay angezeigt.

Weiterhin stehen Elektrostimulations- und Kombinationsprogramme sowie EMG-getriggerten Elektrostimulation zur Verfügung. Diese ermöglichen eine zusätzliche Kräftigung der Muskulatur durch gezielte Muskelaktivierung. Es können dabei mittel- und niederfrequente Ströme angewendet werden.

Neben den zahlreichen voreingestellten Behandlungsprogrammen können eigene Therapieprogramme mit individuellen Behandlungsparametern konfiguriert werden. Die einfache Programmierung kann sowohl an dem Gerät selbst geschehen, als auch mittels eines PC und der zugehörigen Software erfolgen.
Die Therapiesitzungen werden protokolliert und die so erfassten Daten können später ausgewertet, gedruckt und archiviert werden.



           



  • Indikation zur Anwendung
  • Funktionen
  • Technische Daten

Spastik oder Parese nach Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma
Muskuläre Hypotrophie und Atrophie
Muskelaufbau & -rehabilitation

EMG-Biofeedback
Elektrostimulation (Nieder- und Mittelfrequenz)
Kombinationstherapie (EMG & Elektrostimulation)
EMG-getriggerte Elektrostimulation

Unterstützung für bis zu 6 Therapeuten
Bis zu 6 Patienten je Therapeut
Speicher für bis zu 1000 Übungen je Patient
4x AA-Mignonbatterien oder NiMH-Akkus
320x240 LCD Bildschirm
Sprachausgabe & EMG-Vertonung
EMG-Bereich: 0-300 µV (Auflösung 0,01-0,25 µV)
2-200Hz (Niederfrequenz)
25kHz (Mittelfrequenz)