Das Miki Pocket ist ein Therapiegerät speziell für die Behandlung von Kindern mit Blasenentleerungsstörungen oder Enkopresis. Es wird für das EMG-Biofeedbacktraining eingesetzt.

Während einer Therapiesitzung erfasst das Mikti Pocket die von der Beckenbodenmuskulatur erzeugten Muskelkontraktionen. Diese Muskelaktivität bewirkt kleine elektrische Potentiale, welche mittels Oberflächenelektroden erfasst und auf dem Grafikdisplay dargestellt werden. Die so erfassten Daten werden in Form von kindgerechten Animationen angezeigt.

So ist es dem Kind möglich, direkt den Spannungszustand seiner Beckenboden-muskulatur zu erkennen und diese gezielt zu ent- bzw. anzuspannen. Die bildliche Visualisierung unterstützt und motiviert das Kind dabei zusätzlich.

Das Therapiegerät verfügt über zwei feste Therapieprogramme. Mittels eines PC und der dazugehörigen Software können alle statistischen Messergebnisse dokumentiert, ausgedruckt und archiviert werden. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, die Behandlungsparameter anzupassen.



           



  • Indikation zur Anwendung
  • Funktionen
  • Technische Daten

Detrusor-Sphinkter-Dyskoordination
Funktionelle Blasenentleerungsstörungen
Enkopresis
Postoperatives Training nach Analatresie

EMG-Biofeedback

2 Therapieprogramme einstellbar
Speicher für bis zu 180 Übungen
2x AA-Mignonbatterien oder NiMH-Akkus
128x64 OLED-Anzeige (32/96 Pixel EMG-Skala)
EMG-Bereich: 0-60 µV (Auflösung 0,032-1,9µV)