Inkontinenz ist ein weit verbreitetes Leiden. Allein in der Bundesrepublik Deutschland sind ca. 4 bis 6 Millionen Menschen davon betroffen.
Bei dieser Erkrankung ist die willkürliche Kontrolle über die Ausscheidung von Urin oder Stuhl verloren gegangen. Es kommt mehr oder weniger häufig zum unfreiwilligen Harn- oder Stuhlabgang.
Eine Behandlungsoption bilden die Therapiegeräte der Haynl-Elektronik. Die Anwendung sollte nur nach ärztlicher Untersuchung und Empfehlung (Hilfsmittelverordnung) erfolgen.


  1. Das Contiva Pocket ist ein Heimtherapiegerät für die Behandlung verschiedener Formen der Inkontinenz. Es zeichnet sich durch die einfache Bedienung, verschiedene Therapiefunktionen und seine Handlichkeit aus.

  2. Das Contiva+2 ist ein Heimtherapiegerät speziell für die Behandlung von verschiedenen Formen der Inkontinenz.
    Es zeichnet sich durch eine einfache Bedienung, verschiedene Therapiefunktionen und seine Handlichkeit aus.

  3. Das Conpreva2 ist ein kombiniertes Elektrotherapiegerät für die Behandlung von verschiedenen Formen der Inkontinenz und von Blasenentleerungsstörungen. Es zeichnet sich durch intuitive Bedienung, verschiedene Therapiefunktionen und seine Handlichkeit aus.